8 und 9. September 2018 | Golfclub Römergolf

Das Finale der Strawberry Tour 2018

Das herrliche Salzburger Seengebiet mit Ausblick auf Watzmann, Gaisberg und Tennengebirge bot dieses Jahr die Bühne für das zweitägige Finale der Strawberry Tour. Am Panoramakurs des Golfclub Römergolf jagten am 8. und 9. September 2018 die insgesamt 186 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Bälle über das Grün.

Tolle Bedingungen

Verkehrstechnisch durch die Autobahn A1 bestens angebunden und doch auf einem ruhigen Fleck in der Gemeinde Eugendorf: In nur etwa 15 Minuten von der Stadt Salzburg erreichbar liegt die Golfanlage des Golfclub Römergolf, eingepasst in die Gegebenheiten der Landschaft, mit all seinen Hügeln, Tälern und Wäldern. Ein tolles Panorama, sanfte Hügel, saftiges Grün auf insgesamt 27-Löchern – ein wunderbarer Platz für ein Golfspiel mit Naturerlebnis auf rund 630 Metern Seehöhe. Und dank der Vorverlegung des Finales rund einen Monat auf Anfang September, präsentierte sich einerseits der Platz, andererseits auch das spätsommerliche Wetter in bester Verfassung.

Perfekt also für die jeweils besten 30 der sechs Gruppen der Strawberry-Wertung, die beim zweitägigen Finalturnier insgesamt 18 Top-Golfreisen erspielten, neben zahlreichen anderen Sachpreisen. "Und wenn wir die Reise nicht gewinnen, dann kaufen wir sie uns einfach!", so salopp drückte es ein Teilnehmer aus, denn die beliebte Golfreise im Frühjahr nach Zypern gibt es natürlich zum Bestpreis beim Reisepartner "Gruber Golfreisen". Zuvor waren jedoch – natürlich nach ausgiebigem Aufwärmen und Einschlagen auf der großzügigen Driving Range – die 18 Löcher des Panoramakurses zu bewältigen, dessen hügelige Topografie ein gerades Spiel und konzentrierte Schläge erforderte.

Starke Leistungen

In Gruppe A kam damit Maximilian Popp gut zurecht, dank zweier Birdies und 12 Pars sicherte er sich den Nettosieg. Stark spielte auch die Nettozweite Ursula Kaufels, einzig bei Loch 17 hatte sie zu kämpfen.

In Gruppe B enteilte Eduardo Gutierrez der Konkurrenz und stand mit 41 Punkten in der Nettowertung vor Michael Gurdet (38 Netto) ganz oben.

Etwas enger ging es in Gruppe C zu, Andreas Guttmann, Harald Pickl und Hans-Peter Feldner waren jeweils nur durch einen Nettopunkt getrennt.

Am zweiten Tag drehten die Spieler der Gruppen D, E und F ihre Runden. In Gruppe D waren zwei Vertreter von bayerischen Golfclubs ganz vorne: Johann Euringer (GC Augsburg) siegte vor Wolfgang Maier (GC Ebersberg), am dritten Stockerlplatz hielt Christian Zeissmann die Fahnen des GC Römergolf hoch.

Die Gruppe E war eine klare Sache für Robert Haubiz: Er siegte nach Nettopunkten vor Hans Peter Kopp.

In Gruppe F konnte ein weiterer "Lokalmatador" des GC Römergolf einen Platz am Podest erobern: Alois Gehnböck reihte sich zwischen Bernhard Pollerus und Sabine Sturm auf Rang 2 der Nettowertung.

Charmantes Rahmenprogramm

An beiden Tagen gab es Half-Way leckere, frisch-gemachte Bauernkrapfen und im Clubhaus sorgte der Winzer "Steyer Weine", unter anderem bekannt für die erstklassigen Gewürztraminer der slowenischen Untersteiermark, mit einer Weinverkostung für gute Stimmung. Geschäftsführer Danilo Steyer ließ es sich nicht nehmen, persönlich seine edlen Tropfen auszuschenken. Gemütliches Anstoßen und Verweilen auf der Panormaterrasse waren also angesagt.

Im Anschluss an den jeweils letzten Flight brachte Alexander Lange die Teilnehmer zum Staunen. Der sympathische "Longhitter" aus Hessen hält den deutschen Rekord für den weitesten Abschlag (stolze 423 Meter) und zeigte vor den interessierten Beobachtern sein Können. Am zweiten Tag knallte er Bälle ganz locker von der Terrasse des Clubhauses über die etwa 280 Meter lange Driving Range, sodass sich einige gar Sorgen um die Modellflugzeuge des nahe gelegenen Flugplatzes machten. Zusätzlich gab er Tipps für größere Weiten, denn Kraft ist zwar wichtig, ohne die richtige Technik aber nur die halbe Miete.

Bei der Siegerehrung mit Feier und Tombola, die jeden Tag im Anschluss an das Turnier im Clubrestaurant stattfand, wurden die Preise überreicht, nämlich eine erstklassige Golfreise nach Zypern im Frühjahr 2019 für die drei besten jeder Gruppe, gesponsert von Gruber Golfreisen, dessen Marketing-Leiter Julien Bacques höchstpersönlich anwesend war und die Moderation übernahm. Strawberry Tour-Gründer Günter Gerhartinger und Strawberry Tour Deutschland-Manager Rainer Blum überreichten Preise und gratulierten. Die Netto-Vierten konnten sich über eine Einladung zum Finalturnier 2019, sowie ein Jahreabo des Golfmagazins SimplyGolf, freuen. Letzteres erhielten auch die Sieger der Sonderwertungen Nearest-to-the-pin und Longest-drive. Für die weiteren Preise inklusive Tombola stellten viele teilnehmende Golfclubs der Strawberry Tour Greenfee-Gutscheine zur Verfügung, die Organisatoren der Tour zeigten sich sehr erfreut über die Großzügigkeiten der Clubs und der zahlreichen Sponsoren.

Wie geht es weiter?

Durch die Vorverlegung des Finales ist das Finalturnier nicht mehr das letzte Strawberry-Turnier des Jahres. Stattdessen startet die Strawberry Tour sofort in die neue Saison mit zahlreichen Turnieren im Herbst, die bereits zur Wertung der Saison 2019 zählen. Die Turniere des nächsten Jahres werden in den Kalender aufgenommen, sobald diese von den Golfclubs bekannt gegeben werden.

Es wird laufend versucht weitere Golfclubs für die Tour zu gewinnen. Darüber hinaus werden wieder Turnierpakete und Turnierblöcke zusammengestellt, welche sich bei den Mitspielern hoher Beliebtheit erfreuen, denn sie bieten die Möglichkeit mehrere Turniere in räumlicher Nähe hintereinander zu spielen. Perfekt für kurze Golfurlaube!

Ein Highlight ist natürlich die Sieger-Reise nach Zypern im Februar/März 2019, die auch von Nicht-Strawberry-Spielern bei Gruber Golfreisen gebucht werden kann. Für zusätzliche attraktive Gewinnmöglichkeiten wird erneut das Bonussystem sorgen, welches laufend weiterentwickelt wird.

Bereits seit längerer Zeit organisiert das Partner-Unternehmen "Golf4Life" in Rosenheim (Bayern) die "Strawberry Tour Deutschland", unterstützt vom deutschen Golfverband. Für Spieler bedeutet dies, dass sie grenzübergreifend günstig Turniere bei allen der rund 200 teilnehmenden Golfclubs spielen können. Von Nordsee bis Adria, vom Ruhrgebiet bis Budapest – die Strawberry Tour lässt wahrlich den europäischen (Golf-)Gedanken hochleben wie kein anderer!

Die Strawberry Tour wird damit dem Ziel, den Golfsport auf breiter Ebene zu fördern, eindrucksvoll gerecht. Diese Förderung wird dadurch erreicht, dass die Strawberry Tour für Golfer jeder Spielstärke, jeder Nationalität und jeden Alters die Möglichkeit geschaffen wird, preisgünstig und ohne spezielle Clubzugehörigkeit auf verschiedensten Plätzen Turniere spielen zu können. Für Golfclubs bedeutet dies, dass sie zusätzliche Starter für ihre Turniere gewinnen können und sich die Möglichkeit bietet, den eigenen Golfplatz und Tourismusbetriebe zu präsentieren. Dadurch bietet die Strawberry Tour auch zusätzliche Impulse für den Tourismus in einer Region.

Die Teilnehmer können sich also auf eine spannende Saison 2019 freuen, mit vielen interessanten Golfclubs und Begegnungen!

 

 

Finalturnier Siegerfoto Tag 1Siegerfoto Tag 1; v.l.n.r. Rainer Blum (Strawberry Tour Deutschland), Michael Gurdet, Andreas Guttmann, Eduardo Gutierrez , Hans-Peter Feldner, Oliver Janssen, Ursula Kaufels, Julien Bacques (Gruber Golfreisen), Günter Gerhartinger (Strawberry Tour Gründer); nicht am Bild: Maximilian Popp, Wolfgang Hofer, Harald Pickl

 Finalturnier 2018 Siegerfoto Tag 2Siegerfoto Tag 2; v.l.n.r. Roland Stummvoll, Alois Gehnböck, Wolfgang Maier, Johann Euringer, Hans Peter Kopp, Bernhard Pollerus, Sabine Sturm, Robert Haubiz, Christian Zeissmann, Julien Bacques (Gruber Golfreisen), Günter Gerhartinger (Strawberry Tour Gründer)

2018 Finalturnier Strawberry TourEine tolle Golfanlage …

2018 Finalturnier Strawberry TourSportlicher Ehrgeiz …

2018 Finalturnier Strawberry TourSpaß gehört immer dazu …

2018 Finalturnier Strawberry Tour
Ein guter Tropfen …

2018 Finalturnier Strawberry TourLeckere Stärkung Half-Way, frisch zubereitet …

2018 Finalturnier Strawberry Tour… so lässt sich Golf feiern!

 

Sieger Gruppe A bis C (8. September 2018):

Platz Gruppe A Gruppe B Gruppe C
1. Maximilian Popp
Golfclub Graz Andritz St. Gotthard
39 Netto / SpV -8
Eduardo Gutierrez
GC Kitzbühel-Schwarzsee
41 Netto / SpV -11
Andreas Guttmann
Reiters G&CC Bad Tatzmannsdorf
40 Netto / SpV -19
2. Ursula Kaufels
Golfclub Salzburg
37 Netto / SpV -6
Michael Gurdet
Golfclub Graz Andritz St. Gotthard
38 Netto / SpV -10
Harald Pickl
GC Windischgarsten Pyhrn-Priel
39 Netto / SpV -13
3. Wolfgang Hofer
GC Stärk-Linz
36 Netto / SpV -9
Oliver Janssen
Golfplatz Thailing
37 Netto / SpV -15
Hans-Peter Feldner
Golfclub Frühling
38 Netto / SpV -22

 

Sieger Gruppe D bis F (9. September 2018)

Platz Gruppe D
Gruppe E Gruppe F
1. Johann Euringer
Golfclub Augsburg
40 Netto / SpV -22
Robert Haubiz
Golfclub Drautal/Berg
42 Netto / SpV -29
Bernhard Pollerus
Golfclub Trofaiach
42 Netto / SpV -34
2. Wolfgang Maier
Golf Club Ebersberg
38 Netto / SpV -20
Hans Peter Kopp
Golfclub Graz-Puntigam
40 Netto / SpV -23
Alois Gehnböck
Golfclub Römergolf
39 Netto / SpV -35
3. Christian Zeissmann
Golfclub Römergolf
36 Netto / SpV -20
Roland Stummvoll
Golfclub Altötting-Burghausen
40 Netto / SpV -28
Sabine Sturm
GC Gut Murstätten
39 Netto / SpV -36

 

Ergebnislisten:

Gruppe A | Gruppe B | Gruppe C

Gruppe D | Gruppe E | Gruppe F

 

Fotos:

Weitere Fotos finden Sie auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/strawberrytour

 

sponsoren Sponsor Sponsor Sponsor Sponsor Sponsor Sponsor

Kontakt

Tel.: +43 732 668 487
Fax: +43 732 600 800-80
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse

Logo Strawberry TourGolf Direkt
Hatschekstraße 1
4020 Linz, Österreich

Bleiben Sie in Verbindung

decsenhuitsksl
Zum Seitenanfang